Sicherheit auf einer Rennstrecke

Standards of Performance
  • Mit dem Eintritt in unsere Veranstaltungen erkennst Du die Regeln der durch uns gebuchten Rennstrecke und deren Services an.
  • Anweisungen des Veranstalters, der Streckenposten, der Security und sonstigen Erfüllungsgehilfen ist stets Folge zu leisten.
  • Zuwiderhandlungen gegen unsere Teilnahmebedingungen oder gegen Weisungen des Veranstalters können zum Ausschluss der Veranstaltung führen. Ein Schadensersatzanspruch entsteht hierdurch nicht.
  • Für die Teilnahme an unseren Renntrainings sichert der Teilnehmer eine verantwortungsvolle, ordnungsgemäße, rücksichtsvolle Teilnahme zu.
  • Wir weisen darauf hin, dass wir zu jeder Zeit und in jeder Leistungsgruppe, Renntrainings durchführen und keine Motorsportrennen.
  • Alle Teilnehmer müssen geistig und körperlich in der Verfassung sein an dem Event teilzunehmen. Der Konsum von Drogen und Alkohol ist während unserer Events an der Rennstrecke streng verboten.
Deine Motorradkleidung
  • Grundsätzlich sollten Deine Kleidung und Dein Helm dem Betrieb auf einer Rennstrecke angepasst sein, schließlich geht es um Deine Sicherheit.
  • Zugelassen sind nur Integralhelme mit Schutzvisier der Prüfklassen ECE 22-05 P/NP/J.
  • Es müssen entsprechende Motorradhandschuhe getragen werden.
  • Geeignete Kleidung sind sogenannte Einteiler aus Leder auch Kombi genannt oder solche Zweiteiler aus Leder, die sich mit einem Reißverschluss miteinander verbinden lassen. Die Kleidung sollte in einem technisch einwandfreien Zustand sein.
  • Zum Schutze der Wirbelsäule muss die Kleidung über einen eingesetzten Rückenprotektor verfügen, ebenso kann ein Unterzieh-Rückenschutz getragen werden.
  • Es müssen dem trainingszweck entsprechende, wadenhohe Motorradstiefel getragen werden, Stiefel mit Schnürsenkeln sind verboten.
  • Deine Kleidung wird durch unsere Mitarbeiter im Rahmen des Technik-Checks überprüft.
Dein Motorrad und die Technik
  • Bevor es auf die Rennstrecke geht, werden unsere Mechaniker Dein Motorrad checken und mit einem Siegel für die Strecke frei geben.
  • Zugelassen bei unseren Events sind Motorräder mit einer Mindestkubikzahl von 250 ccm und einer erreichbaren Mindesthöchstgeschwindigkeit von 160 km/h.
  • Die Auspuffanlage muss den Bestimmungen der jeweiligen Rennstrecke im Hinblick auf die höchstzugelassene Lautstärke (db-Angabe) entsprechen.
  • Der Ölfilter und die Ablassschraube müssen mit Draht gesichert sein.
  • Anbauteile wie z.B.: Spiegel, Blinker, Lampengläser etc. müssen demontiert oder mit Klebeband abgeklebt und gegen Splittern gesichert werden.
  • Die Beleuchtung des Motorrades muss abgeklemmt oder abgeklebt werden, ebenso die Blinklichter.
  • Motorräder mit Wasserkühlung sollten im Kühler mit reinem Wasser und nicht mit Glykol-Zusatz betrieben werden.
  • Ein Kennzeichen und Kennzeichenhalter darf nicht am Fahrzeug montiert sein.
  • Das Motorrad muss in einem technisch einwandfreien Zustand sein, Bremsen und Federung müssen dem Rennsportbetrieb angepasst und funktional sein.
Allgemeines
  • Die Rennstrecke und deren bauliche Gegebenheiten geben die Fahrtrichtung vor. Es wird in Europa sowohl mit als auch gegen den Uhrzeigersinn gefahren.
  • Besucher dürfen sich nur an ausgewiesenen Plätzen aufhalten.
  • Die Pit-Lane ist den Teilnehmern der Veranstaltung vorbehalten, in der Boxengasse wird mit Schrittgeschwindigkeit ein- und ausgefahren es sei denn die Beschilderung weist eine andere Geschwindigkeit aus.
  • Sobald ein Motorrad gefahren wird, gilt die Helmpflicht, auch in einem Fahrerlager.
  • Auf der Rennstrecke gilt das Prinzip einer Einbahnstraße, Rückwärtsfahren und Wenden verboten.